Di. Mai 18th, 2021

Die Küken sind los!
Alles in der Natur ist es zart-bunt und jung; nie grünt und blüht es so schön wie zur Osterzeit.

Versammeln Sie sich mit Familie und Freunden um eine wunderschöne gedeckte Ostertafel! Hier ein paar Tipps, wie Sie nicht nur den Gaumen, sondern auch die Augen Ihre Gäste erfreuen können. Blumen: Arrangieren Sie die frische Frühlingsboten in kleinen Tontöpfen. Sehr dekorativ sind neben Tulpen, Narzissen und Schneeglöckchen die Pastellfarbenen Primeln. Dicht an Dicht in Spankörbe oder in passend dazu kleinen Keramikübertöpfen machen sie sich auf den Tisch sehr hübsch und verzaubern eine wunderschöne Osternambiente.

Pfiffige Blickfang: Eine Suppenterrine gefüllt mit Schnittlauchwiese, kleinen Bellies Sträußchen und vielen bunten Eiern. Tischkarten zeigen nicht nur jeden Gast wo er sitzen soll, sie sind auch eine hübsche Zierde. Alles was beschriften werden kann ist verwendbar: (Blätter, Steine, Stoffreste).

Oder kleine Säckchen aus grobe Leinen, mit Naschereien gefüllt und mit Bast zugeschnürt. Dann aus Wellpappe die Initialen der Gäste ausschneiden und an die Säcke hängen. Kunstvoll gefaltete Servietten setzen jeder festlichen Tafel das i- Tüpfelchen. Sehr elegant Stoffservietten in gleichen ton mit dem Tischdecke. Natürlich dürften Kerzen auch ein „Ehrenplatz“ an Ostertafel bekommen. . Zum Beispiel in einen Kranz aus Efeu werden Dotterkerzen oder bunte Eierkerzen nebeneinander drapiert.

Dazwischen kleinen unifarbene Terracottaeier . (Faustregel: Es muss nicht unbedingt alles in die Mitte der Tisch stehen – die Gäste fühlen sie sich gedrängt und die Konversation quer durch den Tisch wird gestört.) Sind alle Accessoires der Dekoration farblich aufeinander abgestimmt, ergibt sich ein besonderes harmonisches Bild.

Diese Ambiente werden Sie und Ihre Gäste mit siecherlich genießen. Frohe Ostern!

Kommentar verfassen