Mi. Jun 29th, 2022

Berlin: Mit Blick auf die weiterhin hohen Spritpreise werden die Forderungen lauter, der Entwicklung gegenzusteuern.
Bundesverkehrminister Wissing hat jedoch klar gemacht, dass es keine Änderungen beim Tankrabatt geben wird. Er sei in einem Gesetzgebungsverfahren geschaffen worden, daher könne die Regelung nicht kurzfristig abgeschafft oder geändert werden. Wissings Parteikollege Bundesfinanzminister Lindner warnte ebenfalls davor, vorschnell über den Tankrabatt zu urteilen. Seiner Ansicht nach ist es unklar, wie hoch der Spritpreis ohne den Tankrabatt sei. FDP-Fraktionschef Dürr forderte Wirtschaftsminister Habeck auf, zusammen mit dem Bundeskartellamt mehr Druck auf die Ölkonzerne zu machen, damit der Tankrabatt vollständig bei den Autofahrern ankommt. – BR

Kommentar verfassen