Mo. Mai 20th, 2024

Berlin: Der Doktortitel soll in deutschen Reisepässen und Personalausweisen künftig nicht mehr vor dem Namen stehen. Entsprechende Pläne hat eine Sprecherin des Bundesinnenministeriums bestätigt.
Damit sollen für die Betroffenen Schwierigkeiten im internationalen Reiseverkehr vermieden werden. Da die Buchstaben „Dr.“ im Ausland teils für die Anfangsbuchstaben des Familiennamens gehalten würden, komme es immer wieder zu Verzögerungen bei Grenzkontrollen. Stattdessen soll in Pass und Personalausweis ein neues separates Datenfeld geschaffen werden, wo der Doktorgrad in Zukunft eingetragen werden kann. Die Änderungen sollen für alle Dokumente gelten, die ab dem 1. Mai beantragt werden. – BR

Kommentar verfassen