Do. Mai 30th, 2024

Washington: Der ehemalige US-Präsident Trump hat erstmals seit seiner Abwahl 2020 freiwillig seine Finanzen offengelegt.
In einem rund 100 seitigen Dokument gibt er die Einnahmen aus seiner digitalen Sammelkartenserie, dem Unternehmen hinter seiner Onlineplattform „Truth Social“ sowie aus Auftritten als Redner an. Allein mit seinen digitalen Sammelkarten, auf denen er unter anderem als Cowboy, Astronaut oder Kampfpilot zu sehen ist, verdiente er einen sechsstelligen Betrag. Als Redner kassierte er laut dem Bericht mehr als 4 Millionen Dollar. Mit seiner eigenen Social-Media-Plattform verdiente Trump den Angaben zufolge knapp 200 Dollar. Um als US- Präsidentschaftskandidat bei der nächsten Wahl antreten zu können, ist die Offenlegung der Finanzen zwingend erforderlich. – BR

Kommentar verfassen