Mo. Mai 27th, 2024

Hohenwart, Lkrs. Pfaffenhofen a.d. Ilm und Karlskron, Lkrs. Neuburg-Schrobenhausen, 21.04.2024 – Unbekannte Brandstifter legten in der Nacht auf den heutigen Sonntag mehrfach Feuer. Die alarmierten Feuerwehren waren die ganze Nacht über im Einsatz. Verletzt wurde niemand.

1. – Gegen 21:50 Uhr wurden die Rettungskräfte zu einem Feuer an der Hansastraße in Hohenwart-Freinhausen gerufen. Unbekannte hatten dort eine landwirtschaftliche Feldscheune in Brand gesteckt. Neben dem Gebäude selbst brannte eine Vielzahl von dort gelagerten Strohballen vollständig nieder. Der Gesamtschaden wird hier auf etwa 35000 Euro geschätzt.

2. – Gegen 00:15 Uhr wurden etwa 600 brennende Strohballen nahe des Karlskroner Weilers Wintersoln festgestellt und die dortigen Feuerwehren alarmiert. Die im Freien abgelegten, folierten Rundballen wurden nach ersten Erkenntnissen mutwillig in Brand gesteckt. Der Sachschaden beläuft sich hier auf etwa 20000 Euro.

3. – Der Brand einer weiteren Feldscheune wurde der Polizei gegen 02:45 Uhr mitgeteilt. Auch hier hatten offenbar Brandstifter absichtlich Feuer gelegt. In der Halle am Hohenwarter Weiler Beuern befanden sich neben etwa 500 Strohballen mehrere landwirtschaftliche Fahrzeuge. Die Löscharbeiten dauerten bis in die Morgenstunden an, der dort entstandene Sachschaden ist noch nicht bekannt.
Die Brandorte liegen jeweils nur wenige Kilometer voneinander entfernt. Die Kriminalpolizei Ingolstadt hat die Ermittlungen gegen die unbekannten Täter noch in der Nacht übernommen. Erhebliche Fahndungsmaßnahmen, bei denen auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt war, verliefen bislang ergebnislos. Eventuelle Zeugen werden gebeten, auffällige Beobachtungen im Zusammenhang mit den Bränden unter der Telefonnummer 0841-93430 zu melden. – Polizeipräsidium Oberbayern Nord

Kommentar verfassen