Mi. Dez 1st, 2021

Neumarkt in der Oberpfalz: Nach dem Messerangriff in einem ICE von Regensburg nach Nürnberg hat die Polizei den mutmaßlichen Täter festgenommen.
Der 27-jährige Syrer soll mehrere Menschen verletzt haben. Wie viele genau, teilten die Ermittler bisher nicht mit. Laut Bayerischem Roten Kreuz mussten drei Schwerverletzte versorgt werden. Sie kommen laut Polizei aus dem Raum Regensburg und dem Raum Passau. Über das Motiv ist noch nichts bekannt. Der Großeinsatz läuft noch. 110 Einsatzkräfte des Bayerischen Roten Kreuzes sind vor Ort, darunter Kriseninterventionsteams. Die Bahnstrecke zwischen Nürnberg und Regensburg ist weiterhin gesperrt. Bundesinnenminister Seehofer hat der Polizei und dem Zugpersonal für ihren mutigen Einsatz gedankt. Dadurch habe Schlimmeres verhindert werden können. Er hoffe, dass die Verletzten und diejenigen, die diese Tat miterleben mussten, schnell und vollständig gesund werden. – BR

Kommentar verfassen