So. Jul 14th, 2024

Berlin: Die Präsidentin des Deutschen Roten Kreuzes, Hasselfeldt, hat mit Blick auf die laufenden Haushaltsverhandlungen eine Erhöhung der Bundesmittel für die Freiwilligendienste gefordert.

Der Bund solle die Mittel auf vier Milliarden Euro pro Jahr aufstocken, statt sie zu kürzen, sagte sie dem Redaktion Netzwerk Deutschland. Aktuell seien die jährlichen Mittel viel zu gering. Ein deutlich höherer Bundeszuschuss würde ermöglichen, die Attraktivität eines freiwilligen sozialen Jahres zu steigern. – BR

Kommentar verfassen