Di. Apr 16th, 2024

Medellin: Durch internationale Zusammenarbeit ist Fahndern ein doppelter Schlag gegen den internationalen Rauschgifthandel gelungen. In Kolumbien konnten sie eine Schlüsselfigur festnehmen.
Der frühere Mitarbeiter des berüchtigten Drogenbarons Escobar sei in seiner Luxusvilla in Medellin verhaftet worden, teilte die spanische Polizei mit. Ihre Zusammenarbeit mit kolumbianischen Ermittlern hatte zur Ergreifung des Mannes geführt. Er werde verdächtigt, das Bindeglied zwischen Drogenhändlern in Medellin, der italienischen Ndrangheta sowie der niederländischen Mocro Mafia zu sein. In Marokko wiederum wurde ein seit Monaten gesuchter Drogenboss aus Marseille gefasst, gab Frankreichs Innenminister Darmanin bekannt. Der Mann soll ein wichtiger Akteur im Marseiller Drogenkrieg sein, dem im vergangenen Jahr 49 Menschen zum Opfer fielen. – BR

Kommentar verfassen