Mo. Jul 4th, 2022

Kiew: Der polnische Präsident Duda hat der Ukraine die weitere Unterstützung seines Landes zugesagt.
In seiner Rede vor dem ukrainischen Parlament versicherte er, Polen werde die Ukraine niemals alleine lassen. Duda hob zudem das Recht auf Selbstbestimmung hervor. Nur die Ukraine habe das Recht, über ihre Zukunft zu bestimmen. Immer wieder wurde seine Rede von stehendem Applaus der Abgeordneten unterbrochen. Duda ist seit der russischen Invasion der erste ausländische Staats- oder Regierungschef, der vor dem Parlament in Kiew eine Rede hält. Sein Besuch war überraschend heute früh bekannt geworden. – Derweil hat die Ukraine das seit Ende Februar geltende Kriegsrecht um weitere 90 Tage verlängert. Das Parlament in Kiew stimmte zudem für eine Verlängerung der Generalmobilmachung bis zum 23. August, wie mehrere Abgeordnete mitteilten. – BR

Kommentar verfassen