Mo. Sep 27th, 2021

Eichstätt, 6. April 2021 (upd) – Die Deutsche Gesellschaft für Pflegewissenschaft e.V. hat Prof. Dr. Inge Eberl, Inhaberin der Professur für Pflegewissenschaft an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt (KU), zur neuen Vorstandsvorsitzenden gewählt. Eberl ist Prodekanin der Fakultät für Soziale Arbeit der KU.

Die Deutsche Gesellschaft für Pflegewissenschaft e.V. (DGP) dient als wissenschaftliche Fachgesellschaft der Förderung und Weiterentwicklung der Pflegewissenschaft. „Die engagierte Arbeit der Mitglieder hat dazu beigetragen, dass seit der Gründung 1989, beachtliche Erfolge hinsichtlich der Förderung und Weiterentwicklung der Pflegewissenschaft in Deutschland erreicht werden konnten“, so Eberl. Die unabhängige Fachgesellschaft fördert den wissenschaftlichen Diskurs in der Pflege und stellt neu gewonnene Erkenntnisse der Öffentlichkeit zur Verfügung. Die DGP erarbeitet Positionsbestimmungen und Stellungnahmen zu wichtigen Fragen der Wissenschafts-, Pflege-, Pflegebildungs- und Gesundheitspolitik aus disziplinspezifischer Perspektive.

Professorin Inge Eberl hat an der KU seit 2016 die Professur für Pflegewissenschaft inne. Gleichzeitig ist sie am Münchner LMU Klinikum Leiterin der Stabsstelle Pflegewissenschaft und Praxisentwicklung. Ein besonderes Anliegen ist ihr die Akademisierung und Professionalisierung von Pflege. Nach einer Ausbildung zur Krankenschwester und einer Fachweiterbildung für Anästhesie und Intensivmedizin arbeitete sie in mehreren bayerischen Krankenhäusern. Zwischen 1999 und 2004 absolvierte sie ein Bachelor- und Masterstudium am Institut für Pflegewissenschaft der Universität Witten/Herdecke, an der sie 2013 promovierte. – Constantin Schulte Strathaus, KU Eichstätt-Ingolstadt

 

(Foto: Schulte Strathaus/upd)

Kommentar verfassen