Fr. Mrz 5th, 2021

„Oh, Gott!“, wird so manche Frau einen oder mehrere Stoßseufzer angesichts der bevorstehenden Fußball-Weltmeisterschaft zum Himmel schicken, wohl wissend, was ihr bevorsteht:
ein 4-wöchiger Fußball-Fernsehmarathon ihres Liebsten, mit Vorberichten über Wehwehchen und Vorlieben jedes einzelnen Kickers, die Übertragung aller noch so langweiligen Spiele, heftig-deftige Kommentare vom lieben Gatten zum evtl. erfolglosen Spiel der als Flaschen, Pfeifen, Idioten und mit sonstigen weiteren nicht druckreifen Ausdrücken bedachten Nationalspieler, zig Analysen und Meinungen von Experten, die (nachher) alles besser gewusst/ gemacht hätten; seine miese Laune, falls unsere Jungs nicht so spielen, wie er es sich vorgestellt hat….

So eine WM kann ganz schön Stress für eine Partnerschaft bedeuten. Doch was kann Frau tun, wenn sie schon gar nicht seine Fußball-Leidenschaft teilt? Ihn wegen des Dauer-Fernsehkonsums schimpfen? Die Fernbedienung verstecken? Wegen arger Vernachlässigung schmollen? In heißen Dessous ein Alternativ-Programm vorschlagen? Vergessen Sie es!!! Er wird es gar nicht bemerken, denn gegen eine Fußball-WM kommen Sie nicht an! Das hat auch gar nichts mit Ihrer Person zu tun. Männer sind nun mal so. Unternehmen Sie lieber etwas mit Ihren Freundinnen.

Wie wär’s mit Bummeln, Shoppen, Kino, Kultur, Lesen, Chatten, Fotos einkleben oder einem intensiven allabendlichen Sport-/ oder Schönheitsprogramm? Und denken Sie daran: Es gibt ein Leben nach der WM!

Kommentar verfassen