Sa. Jul 13th, 2024

Washington: Der ehemalige US-Präsident Trump ist zur Verlesung einer weiteren Anklage vor Gericht erschienen.

Es geht unter anderem um seine Rolle beim Sturm aufs Kapitol und mutmaßlich versuchten Wahlbetrug. Er habe gewusst, dass sein Vorwurf der Wahlfälschung unwahr gewesen sei und habe das Vertrauen der Öffentlichkeit in die Abstimmung untergraben, so die Anklage. Trump plädierte in der knapp 30-minütigen Anhörung auf nicht schuldig. Der 77-jährige Republikaner wiederholte anschließend seinen Vorwurf, die Anklage sei politisch motiviert. Der nächste Gerichtstermin wurde auf den 28. August angesetzt. Dann muss Trump nicht persönlich erscheinen. – BR

Kommentar verfassen