Do. Jan 20th, 2022

Ingolstadt, B 16 i. R. Regensburg, 500 m vor Einmündung Karlskroner Str., 30.11.2021, 14.10 Uhr
Ein 26-jähriger fuhr mit seinem Pkw, einem 3er BMW, auf der B 16 in Richtung Regensburg. Etwa 500 m vor der Einmündung zur Karlskroner Str., hier endet der linke von zwei Fahrstreifen in Richtung Regensburg, kam er auf der nassen Fahrbahn ins Schleudern und so auf die einspurige Gegenfahrbahn.

Er stieß dort mit der entgegenkommenden 43-jährigen Fahrerin, ebenfalls aus dem Lkr. Neuburg, eines Pkw Seat Tarraco zusammen. Nach dem Zusammenstoß, der Seat fuhr frontal gegen die vordere rechte Seite des BMW, kam der BMW quer auf der Fahrbahn zum Stehen und der Seat wurde auf die Leitplanke gehoben. Der 26-jährige verstarb und die 43-jährige wurde schwerstverletzt im Fahrzeug eingeklemmt und nachdem sie von den Rettungskräften aus ihrem Pkw geborgen werden konnte, mit einem Rettungswagen in ein Ingolstädter Krankenhaus verbracht. Beide Fahrzeuge waren total beschädigt und wurden durch ein Abschleppunternehmen geborgen. Es entstand ein Sachschaden von über 70.000 Euro . Bis zur Bergung der Fahrzeuge und der Unfallaufnahme, hier wurde ein Gutachter herangezogen, blieb die B 16 für 6 Stunden gesperrt. Die Feuerwehren aus Ingolstadt, Lichtenau und Zuchering übernahmen auch die Absicherung und die Verkehrslenkung an der Unfallstelle. Zeugen des Unfalles werden gebeten sich bei der Verkehrspolizeiinspektion Ingolstadt, Tel. 0841/9343-4410, zu melden.

Kommentar verfassen