So. Feb 5th, 2023

Berlin: Die Parteien in Deutschland haben in diesem Jahr deutlich weniger Großspenden erhalten.
Das zeigt eine Auswertung des ARD-Hauptstadtstudios auf Grundlage der Zahlen der Bundestagsverwaltung. Insgesamt sind demnach 1,6 Millionen Euro eingegangen – im letzten Jahr waren es noch 13,5 Millionen. Die größte Summe erhielt mit 570.000 Euro die CDU. Zu den Unterstützern gehören etwa die BMW-Aktionäre Klatten und Quandt. Die Grünen bekamen 190.000 Euro. Der Südschleswigsche Wählerverband meldet eine halbe Million Euro Spenden, rund 350.000 Euro gingen an die Deutsche Kommunistische Partei. FDP, SPD, Linke, CSU und AfD haben nichts angegeben. Allerdings sind Einzelspenden erst ab 50.000 Euro meldepflichtig. Manche Großspender überweisen oft erst kurz vor oder nach Weihnachten Geld. – BR

Kommentar verfassen