Di. Apr 16th, 2024

Berlin: Der umstrittene Einstieg des chinesischen Staatskonzerns Cosco bei einem Terminal des Hamburger Hafens steht offenbar wieder auf der Kippe.
Das Wirtschaftsministerium prüft, ob die Einstufung des Terminals als kritische Infrastruktur Auswirkungen auf eine Genehmigung der Teilübernahme hat. Die Grünen und das von Robert Habeck geführte Ministerium hatten sich von Anfang an gegen den Einstieg der Chinesen ausgesprochen. Kanzler Scholz war für den Teilverkauf. Als Kompromiss wurde im Oktober ein Einstieg von Cosco im Umfang von 25 Prozent vereinbart. Damals war das Terminal aber noch nicht als kritische Infrastruktur eingestuft worden. – BR

Kommentar verfassen