So. Apr 14th, 2024

München: Wenige Tage vor dem Weihnachtsfest ist die Stimmung im bayerischen Einzelhandel gedämpft. Verbandssprecher Ohlmann sagte wörtlich: „Es war ein enttäuschendes Weihnachtsgeschäft, es war saft- und kraftlos.“
Die Zurückhaltung der Verbraucherinnen und Verbraucher sei das ganze Jahr zu spüren gewesen und habe sich jetzt fortgesetzt. Laut Ohlmann fehlten in diesem Jahr auch klassische Zugpferde, wie früher das neue iPhone oder der neue Harry Potter. Normalerweise machen die bayerischen Einzelhändler je nach Segment ein Viertel bis ein Drittel ihres Jahresumsatzes im November und Dezember. – BR

Kommentar verfassen