Mi. Apr 17th, 2024

Moskau: Nach dem Anschlag auf eine Konzerthalle nahe der russischen Hauptstadt ist die Zahl der Toten auf 115 gestiegen. Das meldet das staatliche Ermittlungskommittee. Nach Angaben der Behörden gab es viele Verletzte. Der Inlandsgeheimdienst berichtet von elf Festnahmen.
Die Verdächtigen seien aus einem mutmaßlichen Fluchtfahrzeug geflohen, das im Gebiet Brjansk – im Grenzgebiet zur Ukraine und zu Belarus – gestoppt worden sei. Im Fahrzeug habe man Waffen und Pässe von Bürgern der zentralasiatischen Republik Tadschikistan gefunden. Vier Festgenommene sollen in Richtung der ukrainischen Grenze geflohen sein. Kiew bestreitet, etwas mit dem Terroranschlag zu tun zu haben. Ein Bekennerschreiben der Terrormiliz IS wurde von russischer Seite noch nicht kommentiert. – International ist der Anschlag verurteilt worden. Bundeskanzler Scholz und Vizekanzler Habeck sprachen von „furchtbaren Nachrichten aus Moskau.“ – BR

Kommentar verfassen