Fr. Okt 7th, 2022

München: Der Zehnkämpfer Kaul und die Sprinterin Lückenkemper haben dem deutschen Sport bei der Leichtathletik-EM einen goldenen Abend beschert.
Vor 40.000 euphorischen Zuschauern im Münchner Olympiastadion stürmte zunächst der Mainzer Niklas Kaul zur Goldmedaille. Im abschließenden 1500-Meter-Lauf der Zehnkämpfer war er gut 38 Sekunden schneller als sein ärgster Konkurrent Ehammer aus der Schweiz. Kurz darauf sprintete Gina Lückenkemper aus Berlin über die 100 Meter völlig überraschend zu Gold. Genau wie Kaul dankte sie anschließend dem Münchner Publikum für die Unterstützung. Im Diskuswerfen der Frauen holte Kristin Pudenz mit persönlicher Bestleistung die Silbermedaille hinter der Kroatin Perkovic. Claudine Vita gewann Bronze und damit die vierte deutsche Medaille des Abends. – BR

Kommentar verfassen