Do. Mai 13th, 2021

Amsterdam: Nach einer weiteren Überprüfung hat die EU-Arzneimittelbehörde den Covid-19-Impfstoff von Johnson und Johnson freigegeben.
Im Beipackzettel wird vermerkt, dass es in sehr seltenen Fällen nach der Impfung zu Blutgerinnseln kommen kann. Der Konzern teilte mit, man werde die Markteinführung des Vakzins in Europa nun fortsetzen. Offen ist, ob es in Deutschland bei dem Mittel eine Altersbeschränkung wie beim Impfstoff von AstraZeneca geben wird. Der darf in der Regel nur Menschen über 60 gespritzt werden. Die ständige Impfkommission hat sich zum Mittel von Johnson & Johnson noch nicht geäußert. – BR

Kommentar verfassen