Fr. Dez 9th, 2022

Brüssel: EU-Wettbewerbskommissarin Vestager fordert, der Industrie wegen der hohen Energiepreise nicht zu lange unter die Arme zu greifen.
Der Süddeutschen Zeitung sagte sie, die Hilfen dürften nicht ewig laufen, die Steuerzahler könnten nicht ewig die Rechnung übernehmen. Vestager rechnet damit, dass sich Europas Wirtschaft dauerhaft auf höhere Kosten für Energie, aber auch für Rohstoffe und Lieferketten einstellen muss. Ähnlich sieht das die Energieexpertin am ifo-Institut, Pittel. Sie sagte der „Neuen Osnabrücker Zeitung“, die Rückkehr zu den Preisen von vor der Krise sei unwahrscheinlich – und in gewissem Umfang auch nicht gewollt. Durch die höheren Preise für fossile Energieträger büße Deutschland zwar international an Wettbewerbsfähigkeit ein, sie seien aber auch ein wichtiger Schritt, um bis 2045 klimaneutral zu werden. – BR

Kommentar verfassen