Di. Mrz 2nd, 2021

Bereits in den vergangenen Jahren war die Energiespar-Messe in Schrobenhausen ein großer Erfolg. In diesem Jahr präsentiert sich die Aktion „Energie effizient einsetzen“ mit etwa 50 Partnern aus der gesamten Region unter der Schirmherrschaft von Landrat Roland Weigert erstmals in den Hallen der Firma Ofen Ziegler am Neuburger Rödenhof. Am 12. und 13. Februar 2011 wird dort das Thema Energiesparen und Reduzierung des CO2-Ausstoßes ganz groß geschrieben.

Die Veranstalter erwarten sich auf der größten Fachmesse der Region mit über 2.200 m² Ausstellungsfläche einen großen Zulauf an Besuchern. Jeder, der modernisieren, sanieren, neu bauen oder im Straßenverkehr Geld sparen möchte, wird Antworten auf offenen Fragen bekommen. Ziel der ausstellenden Partner der unterschiedlichsten Branchen ist es, die Besucher gut zu informieren, anstatt ihre Produkte und Dienstleistungen an den Mann zu bringen. Gegen aufdringliche Verkaufsgespräche muss sich der Besucher an diesem Wochenende also nicht wehren. Ganz im Gegenteil. Jeder kann die anwesenden Handwerker und Dienstleister rund um das Thema Energiesparen ansprechen, bis keine Fragen mehr offen sind. Die Partner haben sich zu einzelnen Gewerken zusammengeschlossen, so dass die Besucher schnell ihren Ansprechpartner finden können.

Nach Bankenkrisen, Währungsturbulenzen und unsicheren wirtschaftlichen Ausblicken auf die nächsten Jahre fragen sich viele Menschen, wie sie ihr Geld am besten anlegen und für die Zukunft planen können. Ein guter Weg ist es da sicherlich, in sein Eigentum zu investieren. Bei einer Renovierung oder Modernisierung eines Hauses oder einer Wohnung kann jeder sofort die Rendite genießen: gesteigerte Wohnqualität, niedrigere Energiekosten und zudem ein guter Beitrag zum Klimaschutz sind der unmittelbare Nutzen dieser Maßnahmen.

„Geld-zurück-Garantie“
Ein Besucher der Messe im vergangenen Jahr erinnert sich: „Die informativen Gespräche auf der Energiespar-Messe haben mir eindringlich klar gemacht, dass alle meine Energiesparmaßnahmen eine eingebaute „Geld-zurück-Garantie“ enthalten.“ Gerade im Hinblick auf das reduzierte Einkommen im Alter würde die Bedeutung der heute notwendigen Modernisierungsmaßnahmen zur späteren Kostenentlastung immer wichtiger werden. Deshalb sollte sich jeder mal durchrechnen, ob Investitionen ins eigene Haus nicht viel mehr Nutzen abwerfe als das Geld auf dem Sparkonto. Dies und andere Fragen können auf der Messe in einem persönlichen Beratungsgespräch mit Energieberatern schnell geklärt werden.

Förderung von Staat und Kommunen
Zudem unterstützen Staat und Kommunen den effizienten Einsatz von Energie mit vielfältigen Förderprogrammen, die jeder zur Wertsteigerung seines Eigentums nutzen sollte. Darüber hinaus wurde seit 2009 der Steuerbonus für Handwerkerleistungen bei Renovierungs-, Erhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen verdoppelt.
Aber auch in anderen Bereichen kann man mit kleinem Einsatz großes Geld sparen. Alleine durch den Austausch veralteter Elektrogeräte und Glühbirnen sind in vielen Haushalten Beträge von über 1.000 Euro einzusparen.

Fachvorträge
Auf der Energiespar-Messe haben Besucher die Möglichkeit, sich in allen Bereichen des täglichen Lebens über den effizienten Einsatz von Energie zu informieren. Zahlreiche Fachvorträge, die begleitend zur Messe angeboten werden, bieten hierzu Gelegenheit.

Die Energiespar-Messe ist Samstag und Sonntag geöffnet von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr und bietet bei freiem Eintritt neben den Informationen zum Energiesparen auch die besten Möglichkeiten für persönliche Gespräche mit den anwesenden Fachleuten.

Infos unter www.e-e-e.eu oder beim Beratungstelefon im Landratsamt Neuburg-Schrobenhausen, Tel.: 08431 / 57-399

Kommentar verfassen