Do. Mai 30th, 2024

London: In der obersten englischen Fußball-Liga wird der Videobeweis womöglich in der kommenden Saison wieder abgeschafft. Bei ihrer Generalversammlung im Juni sollen die 20 Premier League-Clubs darüber abstimmen.
Beantragt haben das die Wolverhampton Wanderers. Der Preis, den die Vereine für eine kleine Verbesserung der Genauigkeit zahlen, stehe im Widerspruch zum Geist des Spiels, heißt es in ihrer Erklärung. Damit der Video-Assistent abgeschafft wird, müssten 14 Clubs dafür stimmen. Auch in der Bundesliga sorgt der Einsatz des VAR immer wieder für Diskussionen. – BR

Kommentar verfassen