So. Jun 23rd, 2024

Teheran: Der Generalstab der iranischen Streitkräfte hat einen ersten Bericht zum Absturz des Präsidentenhubschraubers veröffentlicht.

Demnach habe man weder Einschusslöcher noch andere Spuren von Fremdeinwirkung entdeckt. Der Helikopter sei bei schlechter Sicht gegen einen Berg geprallt und in Flammen aufgegangen. Man setze die Ermittlungen fort. Bei dem Absturz am Sonntag im Nordwesten des Landes waren Präsident Raisi, der Außenminister und sechs weitere Insassen des Hubschraubers ums Leben gekommen. – BR

Kommentar verfassen