Mi. Feb 8th, 2023

Nachtrag
Wie berichtet war am heutigen Vormittag ein Räumfahrzeug mit einer S-Bahn kollidiert.
Nach bisherigem Stand der Ermittlungen war ein 21-Jähriger Mann zum Unfallzeitpunkt mit Winterdienstarbeiten beauftragt. Hierfür benutzte er einen Traktor mit Winterdienstausrüstung.
An einem unbeschrankten Bahnübergang übersah der Mann ersten Ermittlungen zufolge einen herannahenden S-Bahn-Zug. Zwar leitete der Zugführer eine Notbremsung ein, jedoch konnte er einen Zusammenstoß nicht verhindern. Der 21-Jährige wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert, der Triebwagenführer erlitt einen Schock und wird medizinisch betreut. Alle Fahrgäste der S-Bahn konnten unverletzt aus dem Zug geborgen und an benachbarte Haltestellen gebracht werden. Beim Aufprall wurde der Traktor in zwei Teile gerissen, auch der Triebwagen der S-Bahn wurde beschädigt. Nach einer ersten Einschätzung beträgt der Gesamtschaden etwa 250.000 Euro.
Die Bergungs-und Aufräumarbeiten an der Unfallstelle dauern an. Die Bahnstrecke wird voraussichtlich noch bis etwa 16:30 Uhr gesperrt bleiben.


ERSTMELDUNG: Unfall im Bahnverkehr – Zwei Personen verletzt
Markt Indersdorf, Lkrs. Dachau, 16.12.2022 – Bei der Kollision eines Winterdienstfahrzeuges mit einer S-Bahn wurden am Vormittag zwei Personen verletzt. Derzeit laufen Bergungs- und Evakuierungsmaßnahmen.

Gegen 10:40 Uhr war ein Schneeräumfahrzeug am S-Bahn-Haltepunkt Markt Indersdorf mit Winterdienstarbeiten beschäftigt. An einem unbeschrankten Bahnübergang kam es bei Bahnkilometer 16,8 zum Zusammenstoß mit einer in Richtung Dachau fahrenden S-Bahn. Hierbei wurde der Fahrer des Winterdienstfahrzeuges schwer verletzt, der Zugführer erlitt einen Schock. Nach derzeitigem Stand wurde keiner der 15 Fahrgäste der Bahn verletzt. Derzeit ist eine Vielzahl von Rettungskräften vor Ort. Die S-Bahn-Strecke wird voraussichtlich mehrere Stunden gesperrt sein. – Polizeipräsidium Oberbayern Nord

Kommentar verfassen