So. Jun 23rd, 2024

Brüssel: Ein bayerisches Unternehmen soll für die Europäische Raumfahrtagentur ein Raumschiff entwickeln. Das gab die ESA bei ihrem Weltraumgipfel in Brüssel bekannt.

Der Auftrag ging an das Start-Up „The Exploration Company“ aus Planegg bei München. Das Unternehmen soll bis 2028 eine Raumkapsel für Frachten zur internationalen Raumstation ISS bauen. Später soll die Kapsel auch für den Transport von Menschen weiterentwickelt werden können. Das Unternehmen hat bereits das wiederverwendbare Raumschiff Nyx in Planung. Es kann bis zu vier Tonnen Fracht fassen. Die ESA will die europäische Raumfahrt kommerzialisieren, um die Wettbewerbsfähigkeit zu steigern. – BR

Kommentar verfassen