Sa. Dez 4th, 2021

Berlin: Nur etwa 27 Millionen Bundesbürger in Großstädten und Metropolregionen haben Zugang zu einem sehr guten öffentlichen Personennahverkehr.
Für rund 55 Millionen Menschen, die im Umland oder im ländlichen Raum wohnen, ist das Angebot deutlich geringer und oft nicht ausreichend. Das geht aus einer Mobilitätsstudie der Deutsche-Bahn-Tochter ioki hervor, aus der die Funke-Zeitungen heute zitieren. Demnach gibt es zwar ein dichtes Netz von Haltestellen für Bus und Bahnen. Doch auf dem Land werde weniger als die Hälfte davon stündlich oder häufiger bedient. – BR

Kommentar verfassen