Fr. Feb 3rd, 2023

Brüssel: Die Europäische Union hat weitere Strafmaßnahmen gegen den Iran beschlossen. Die Außenminister der EU stimmten bei einem Treffen in Brüssel für Sanktionen, die sich gegen 20 führende Vertreter des Regimes in Teheran und eine Organisation richten.
Ihnen wird untersagt, in die EU einzureisen und ihre Konten werden gesperrt. Zuvor war bekannt geworden, dass im Iran erneut ein Mann öffentlich hingerichtet wurde, der zuvor an Protesten gegen die Führung des Landes teilgenommen hatte. Ihm wurde vorgeworfen, zwei Anhänger einer Miliz getötet zu haben. Nach den Worten von Außenministerin Baerbock sollen mit den Sanktionen vor allem diejenigen getroffen werden, die für die Hinrichtungen und die Gewalt an unschuldigen Menschen verantwortlich sind. Menschenrechts-Organisationen gehen davon aus, dass bei den jüngsten Protesten mindestens 18.000 Personen festgenommen wurden. – BR

Kommentar verfassen