Do. Dez 2nd, 2021

Brüssel: Im Flüchtlingsstreit mit Belarus bereitet die Europäische Union weitere Sanktionen vor.
Die Botschafter der 27 EU-Staaten stimmten in Brüssel erweiterten Sanktionskriterien zu. Die EU wirft dem belarussischen Machthaber Lukaschenko vor, gezielt Migranten an die Grenzen der EU-Staaten Lettland, Litauen und Polen zu bringen, um Vergeltung für bisherige EU-Sanktionen zu üben. Im belarussisch-polnischen Grenzgebiet sitzen derzeit tausende Menschen bei eisigen Temperaturen fest. EU-Kommissionspräsidentin von der Leyen sagte, das Lukaschenko-Regime müsse verstehen, dass es für sein Verhalten bezahlen muss. Bundesaußenminister Maas hatte zuvor erklärt, Europa sei nicht erpressbar. – BR

Kommentar verfassen