Mi. Jun 12th, 2024

Brüssel: Die EU-Staaten haben für ein gemeinsames Gesetz zur Anwendung von künstlicher Intelligenz gestimmt.
Dieses soll die Nutzung von KI europaweit einheitlich regeln – etwa in der Videoüberwachung oder der Auswertung von Finanzdaten. Das Gesetz soll sicherstellen, dass Systeme für KI möglichst transparent, nachvollziehbar und nicht diskriminierend sind. Zudem sollen sie mit den Werten der EU vereinbar sein. Außerdem soll das Gesetz gewährleisten, dass KI-Anwendungen auch weiter von Menschen überwacht werden. Der Digitalverband Bitkom kritisierte, dass die Regelung wesentliche Fragen offen lasse. Der Verband forderte, dass das Gesetz Raum für Innovationen lassen müsse. Ziel müsse sein, den Einsatz von KI in Wirtschaft, Verwaltung und Gesellschaft voranzubringen. – BR

Kommentar verfassen