Mo. Sep 20th, 2021

Kabul: Die EU-Botschafter in Afghanistan empfehlen, Abschiebungen in das Krisenland vorerst zu stoppen.
Grund dafür ist die Sicherheitslage, die sich derzeit massiv verschlechtert. So heißt es in einem Bericht, den die EU-Missionschefs in Kabul an die Mitgliedsstaaten verschickt haben. Zuletzt hatte das afghanische Flüchtlingsministerium die EU und andere europäische Länder dazu aufgerufen, ab Juli für drei Monate die Abschiebungen einzustellen. Die radikal-islamischen Taliban sind weiter auf dem Vormarsch und kontrollieren mittlerweile knapp mehr als die Hälfte der Bezirke des Landes. – BR

Kommentar verfassen