So. Mrz 3rd, 2024

Brüssel: In der EU sollen mehr Wälder aufgeforstet, Moore wiedervernässt und Flüsse in ihren natürlichen Zustand versetzt werden.
Darauf haben sich Unterhändler der Mitgliedsländer und des Europaparlaments verständigt. Das vieldiskutierte Gesetz gilt auch deshalb als wichtig, weil laut Daten rund 80 Prozent der Lebensräume in der Union in einem schlechten Zustand sind. Auch die Qualität der meisten Böden gilt als ungenügend, rund jede zehnte Bienen- und Schmetterlingsart als gefährdet. Bis 2030 sollen die Staaten nun auf mindestens 20 Prozent der Land- und Meeresflächen Gegenmaßnahmen durchführen. – BR

Kommentar verfassen