Mo. Mai 20th, 2024

Brüssel: Unterhändler des Europaparlaments und der EU-Staaten haben sich auf strengere Zollvorgaben für bestimmte Lebensmittel aus der Ukraine geeinigt.
Konkret geht es zum Beispiel um Geflügel, Eier, Zucker, Hafer und Mais. Entsprechende Waren dürfen ab Juni nur noch bis zu einer bestimmten Menge zollfrei in die EU importiert werden. Darüber hinaus sollen wieder Zölle fällig werden. Die Einigung muss noch vom Europaparlament und den EU-Staaten offiziell bestätigt werden. Viele Bauern, vor allem im Osten der EU, haben sich durch die Zollbefreiung benachteiligt gefühlt. – BR

Kommentar verfassen