So. Sep 19th, 2021

Berlin: Die Vorsitzende des Europäiachen Ethikrats, Woopen, sieht die Erleichterungen für Covid-19-Geimpfte und Genesene kritisch.
In der ARD sagte sie, der Schritt bedinge Ungerechtigkeit. Ihrer Ansicht nach sollten Menschen mit einem negativen Corona-Testergebnis genauso behandelt werden. Außerdem betonte sie, es gehe nicht um eine Neiddebatte. Stattdessen sei es politische Verantwortung, allen Menschen die Möglichkeit zur Ausübung ihrer Grundrechte zu geben. Aus der Sicht Woopens ist die Debatte zu spät angelaufen. Schon vor einem Jahr habe es von Covid-19 genesene Menschen gegeben. Woopen stellte die Frage, warum man sich nicht schon damals mit der Rückgabe von Grundrechten beschäftigt habe. – BR

Kommentar verfassen