So. Apr 14th, 2024

Brüssel: Vom EU-Gipfel heute und morgen soll nach dem Willen der Bundesregierung ein klares Signal zur weiteren Unterstützung der Ukraine ausgehen.
Kanzler Scholz will sich beim Treffen der 27 Staats- und Regierungschefs dafür einsetzen, dass die Mitgliedsländer der Ukraine mehr Waffen und Munition liefern. Zudem fordert er, Zinsgewinne aus den eingefrorenen russischen Vermögen in Europa für Waffenkäufe zu verwenden. Diese sollten umgehend dem von Russland angegriffenen Land zugutekommen. Beobachter erwarten hier allerdings Widerstand von Ungarn und anderen Ländern. Zum Auftakt des EU-Gipfels beraten die Staats- und Regietrungschefs mit UN-Generalsekretär Guterres über die humanitäre Notlage im Gazastreifen. – BR

Kommentar verfassen