So. Mrz 3rd, 2024

Brüssel: Der Klimawandeldienst Copernicus der Europäischen Union hat dazu aufgerufen, den Ausstoß von Treibhausgasen schnell zu senken. Das sei der einzige Weg, um den Anstieg der weltweiten Temperaturen zu stoppen, sagte die Copernicus-Vizedirektorin Burgess.
Laut der Behörde war der vergangene Januar der weltweit wärmste seit Beginn der Aufzeichnungen. Damit habe die Erderwärmung nun erstmals über einen Zeitraum von zwölf Monaten dauerhaft über 1,5 Grad im Vergleich zum vorindustriellen Zeitalter gelegen. Die Erkenntnisse des EU-Klimawandeldienstes beruhen auf computergenerierten Analysen, in die Milliarden von Messungen von Satelliten, Schiffen, Flugzeugen und Wetterstationen auf der ganzen Welt einfließen. – BR

Kommentar verfassen