Mi. Mai 22nd, 2024

Brüssel: Die EU-Kommission hat den Onlinedienst X verwarnt. Nach Ansicht der Brüsseler Behörde spart das Unternehmen von US-Milliardär Musk bei der Kontrolle von Falschinformationen.
Man habe X aufgefordert, Details über seine Ressourcen für die Moderation von Inhalten vorzulegen. Konkret kritisiert die Kommission, dass der Onlinedienst im vergangenen halben Jahr knapp ein Fünftel der Stellen in der zuständigen Abteilung gestrichen habe. – Stattdessen setze X verstärkt auf Künstliche Intelligenz, um Falschinformationen oder Gewaltdarstellungen herauszufiltern. Mit Blick auf die Europawahl könnte das aber nicht ausreichen, heißt es in Brüssel. – BR

Kommentar verfassen