Fr. Sep 30th, 2022

Straßburg: EU-Kommissionspräsidentin von der Leyen will die Einnahmen von Energiekonzernen künftig deckeln.
So könnten mehr als 140 Milliarden Euro abgeschöpft werden, um Menschen zu unterstützen, die von steigenden Energiepreisen betroffen sind. Das sagte von der Leyen vor den Abgeordneten des Europaparlaments. Gewinne, so die Kommissionspräsidentin, seien in der sozialen Marktwirtschaft nichts Schlechtes. Aber vom Krieg zu profitieren, sei in diesen Zeiten falsch. Von der Leyen will noch heute in Kiew mit dem ukrainischen Präsidenten Selenskyj zusammentreffen. Dabei soll es um die Frage gehen, wie die Ukraine Zugang zum EU-Binnenmarkt erhält. – BR

Kommentar verfassen