Di. Apr 16th, 2024

Brüssel: Die EU-Kommission will die Umweltauflagen für die Landwirtschaft abschwächen. Sie reagiert damit auf die Bauernproteste in mehreren Mitgliedsstaaten. Die Kommission erklärte, die Landwirte „mehr unterstützen“ zu wollen.
So soll die Pflicht zur Flächenstilllegung entfallen. Bei kleinen Höfen unter zehn Hektar soll nicht mehr kontrolliert werden, ob sie die Umweltauflagen tatsächlich einhalten. Auch Vorschriften zum Fruchtwechsel sollen weniger strikt angewendet werden. EU-Agrarkommissar Wojciechowski sagte, die Mitgliedsländer könnten diese Regeln künftig „nach den regionalen Gegebenheiten“ auslegen. Die meisten Änderungen träten im kommenden Jahr in Kraft, einige aber auch rückwirkend zum 1. Januar, so der Politiker. – BR

Kommentar verfassen