Do. Jan 20th, 2022

Straßburg: Der inhaftierte Kreml-Kritiker Nawalny ist mit dem diesjährigen Sacharow-Preis für Demokratie und Menschenrechte ausgezeichnet worden.
Zur Begründung hieß es bei der Zeremonie im EU-Parlament, Nawalny habe seit vielen Jahren für Menschenrechte und grundlegende Freiheiten in seiner Heimat Russland gekämpft. Diesen Einsatz habe der heute 45-Jährige beinahe mit seinem Leben bezahlt. Auf Nawalny war im vergangenen Jahr ein Mordanschlag mit dem Nervengift Nowitschok verübt worden, den er nur knapp überlebte. Er selbst macht Moskau dafür verantwortlich. Die Ehrung durch das EU-Parlament nahm Nawalnys Tochter entgegen. Sie merkte an, dass nahezu alle Preisträger der letzten Jahre inzwischen inhaftiert oder gar im Gefängnis gestorben sind. Der Sacharow-Preis ist mit 50.000 Euro dotiert. – BR

Kommentar verfassen