Mo. Mai 20th, 2024

Tunis: Die EU strebt ein Migrationsabkommen mit Tunesien an.
EU-Kommissionspräsidentin von der Leyen reist deshalb heute zusammen mit dem niederländischen Regierungschef Rutte und Italiens Ministerpräsidentin Meloni in das nordafrikanische Land. Mit Präsident Saied wollen sie über irreguläre Migration aus Tunesien in die EU beraten. Diese hat nach Angaben der europäischen Grenzschutzagentur Frontex in den vergangenen Monaten stark zugenommen. Der tunesische Präsident Saied betonte im Vorfeld, sein Land werde nicht akzeptieren, die Rolle eines Grenzpolizisten zu übernehmen. Ein Abkommen dürfe keinesfalls zu Lasten Tunesiens gehen. Ein weiteres Thema bei dem Treffen ist die Zusammenarbeit der EU mit Tunesien in den Bereichen Wirtschaft und Energie. Damit will sich die EU bei Energielieferungen noch unabhängiger von Russland machen. – BR

Kommentar verfassen