Fr. Sep 30th, 2022

Brüssel: Die EU rechnet mit vorgezogenen Präsidentschaftswahlen in der Türkei.
Das schreibt die „Welt am Sonntag“ und beruft sich auf Kreise des Europäischen Auswärtigen Dienstes und EU-Diplomaten. Als Termin für die Wahl wird der kommende Herbst genannt. Eigentlich finden die nächsten regulären Präsidentschafts-und Parlamentswahlen erst im Juni 2023 statt. Beobachter halten es für möglich, dass Präsident Erdogan die voraussichtlich bessere Stimmung nach den einnahmestarken Sommermonaten nutzen will. Im Winter könnten sich dagegen steigende Energiepreise negativ auf die Wähler auswirken. – BR

Kommentar verfassen