Mi. Mai 25th, 2022

Brüssel: Die Sanktionen der Europäischen Union gegen Russland sollen heute in Kraft treten.
Die Strafmaßnahmen zielen auf Banken, Finanzmärkte sowie den Handel ab. Außerdem wird ein Einreiseverbot für Duma-Abgeordnete verhängt, die für die Unabhängigkeit der selbst ernannten Republiken Donezk und Luhansk gestimmt hatten. – Der ukrainische Botschafter in Deutschland, Melnyk, forderte in der „Rheinischen Post“ umfassendere Maßnahmen, wie ein komplettes Embargo für Rohstoff-Importe aus Russland, die Abschaltung vom Bezahlungssystem Swift und dem Verbot von deutschen Investitionen in Russland. – Harte Finanzsanktionen verhängen auch die USA gegen Russland, wie Präsident Biden in einer Fernsehansprache im Weißen Haus verkündete. Kanada, Australien und Großbritannien zogen mit ähnlichen Sanktionen nach. – BR

Kommentar verfassen