Do. Mai 30th, 2024

Brüssel: Die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union haben sich auf ein weiteres Sanktionspaket gegen Russland geeinigt.
Enthalten seien darin unter anderem Maßnahmen gegen weitere Unterstützer des russischen Kriegs gegen die Ukraine, teilte die schwedische Ratspräsidentschaft mit. Außerdem gehe es darum, die Umgehung bestehender Sanktionen durch Drittstaaten zu verhindern. Formal beschlossen werden sollen die Maßnahmen diese Woche. Dann werden Einzelheiten veröffentlicht. Es ist das elfte Sanktionspaket der EU gegen Russland seit Beginn der Invasion im Februar vergangenen Jahres. Die Strafmaßnahmen richten sich vor allem gegen Banken, Unternehmen und den für Russland wichtigen Energiesektor. Mehr als 1.000 Personen wurden mit Einreiseverboten belegt, und es wurden ihre Konten eingefroren. – BR

Kommentar verfassen