Mo. Mai 27th, 2024

Paris: Der französische Präsident Macron und EU-Kommissionschefin von der Leyen haben zum Auftakt des Besuchs von Chinas Staatschef Xi für Zusammenarbeit geworben.
Zu Beginn eines Dreier-Treffens im Pariser Élysée-Palast sagte Macron, im Verhältnis zwischen China und Europa gebe es Herausforderungen, aber man wolle in Gesprächen aufeinander zugehen, weil auch die Zukunft Europas von ausgewogenen Beziehungen zu Peking abhänge. Xi sagte, als wichtige Kräfte in der Welt sollten China und Europa gemeinsam zu Weltfrieden und Entwicklung beitragen. Auch von der Leyen plädierte für gute Beziehungen, prangerte aber gleichzeitig das Ungleichgewicht durch die chinesische Subventions- und Handelspolitik an. Paris ist die erste Station von Xis Europareise, morgen reist er nach Serbien und Ungarn weiter. – BR

Kommentar verfassen