Do. Feb 29th, 2024

Genf: Die EU und die Vereinten Nationen haben die erste Hinrichtung in den USA unter dem Einsatz von Stickstoffgas verurteilt. Die Sprecherin des UN-Menschenrechtsbüros, Shamdasani, sagte, anstatt nach neuen, unerprobten Methoden zu suchen, sollte die Todesstrafe einfach abgeschafft werden.
UN-Menschenrechtskommissar Türk erklärte, das Ersticken durch Stickstoffgas könne womöglich Folter gleichkommen. Zum ersten Mal in der US-Geschichte wurde gestern Abend im US-Bundesstaat Alabama ein Mensch mit Stickstoffgas hingerichtet. Der wegen Mordes verurteilte Kenneth Smith wurde nach Angaben der Staatsanwaltschaft 29 Minuten nach Beginn der Hinrichtung für tot erklärt. Die USA sind eine der wenigen Industrienationen, die noch Menschen hinrichten. Im vergangenen Jahr wurden in dem Land 24 Todesurteile vollstreckt, allesamt mit Giftspritzen. – BR

Kommentar verfassen