So. Jun 23rd, 2024

Brüssel: Die Europäische Union verlängert die Einschränkungen für Getreideimporte aus der Ukraine.

Wie die EU-Kommission mitteilte, sollen die Handelsbeschränkungen bis zum 15. September bestehen bleiben. Damit dürfen Weizen, Mais, Rapssamen und Sonnenblumenkerne in fünf östlichen EU-Ländern nicht frei gehandelt werden. Bulgarien, Polen, Ungarn, Rumänien und die Slowakei hatten sich über einen Preisverfall beklagt, verursacht durch die Produkte aus der Ukraine. Wegen des russischen Angriffskrieges kann die Ukraine weniger auf dem Seeweg exportieren und nutzt den Landweg durch die EU. Bundesagararminister Özdemir hatte sich gegen die Einschränkungen ausgesprochen, auch andere EU-Länder hatten die Verlängerung abgelehnt. – BR

Kommentar verfassen