Di. Mrz 5th, 2024

Luxemburg: Banken und andere Unternehmen dürfen einen Kredit nicht allein wegen einer negativen Schufa-Auskunft ablehnen. Der Europäische Gerichtshof hat diese Praxis für unzulässig erklärt.
Kreditinstitute, Telefonanbieter oder Energieversorger fragen vor dem Abschluss eines Vertrages meist bei privaten Auskunfteien wie der Schufa nach, ob eine Person kreditwürdig ist. Die Antwort der Schufa kommt durch Daten zustande, die automatisiert gesammelt werden. Dies ist laut Gericht nicht mit dem Datenschutz vereinbar. Die Schufa-Bewertung darf also nicht der einzige Faktor bei der Frage sein, ob ein Unternehmen mit einem Kunden einen Vertrag abschließt. Für Verbraucher hat das Urteil zunächst keine unmittelbaren Auswirkungen. Denn viele Unternehmen behaupten, der Schufa-Wert sei bei der Beurteilung der Kreditwürdigkeit nur ein Aspekt von vielen. Mit dem gleichen Argument sieht sich die Schufa durch das Urteil nicht in ihrer Arbeitsweise eingeschränkt. – BR

Kommentar verfassen