Do. Aug 11th, 2022

Berlin: „Quo Vadis, Aida?“ ist der große Gewinner bei der Vergabe des Europäischen Filmpreises.
Die Europäische Filmakademie zeichnete am Abend das Drama über das Massaker in Srebrenica als besten europäischen Film des Jahres aus. Die Filmemacherin Jasmila Žbanić bekam für das Werk den Preis für die beste Regie und für ihre Rolle darin wurde die Schauspielerin Jasna Đuričić als beste Darstellerin geehrt. Đuričić spielt eine Frau, die als Übersetzerin in der UN-Schutzzone Srebrenica im Bosnienkrieg arbeitet. Serbische Einheiten hatten diese 1995 überrannt und mehr als 8000 bosnisch-muslimische Männer und Jungen ermordet. – BR

Kommentar verfassen