Mi. Feb 8th, 2023

Reykjavik: In der isländischen Hauptstadt sind am Abend die Europäischen Filmpreise verliehen worden.
Großer Gewinner war die Satire „Triangle of Sadness“ von Ruben Östlund über eine Luxuskreuzfahrt: Sie bekam die Auszeichnungen für den besten Film, das beste Drehbuch und die beste Regie. Außerdem wurde Schauspieler Zlatko Burić als bester Darsteller für seine Rolle darin geehrt. Die Trophäe für die beste Schauspielerin ging an Vicky Krieps als Kaiserin Sisi im Drama „Corsage“. Die deutsche Regisseurin Margarethe von Trotta wurde für ihr Lebenswerk ausgezeichnet. Von Trotta begann ihre Karriere als Schauspielerin in Filmen von Volker Schlöndorff und Rainer Werner Fassbinder. Anfang der 1970er Jahre zog es sie dann hinter die Kamera. – BR

Kommentar verfassen