Mo. Jun 21st, 2021

Luxemburg: Im Herbst und Winter ist die Eurozone in die Rezession gerutscht. Wie das Statistikamt Eurostat mitteilte, ist das Bruttosozialprodukt im ersten Quartal des Jahres im Vergleich zum Vorquartal um 0,6 Prozent zurückgegangen.
Bereits im Schlussquartal 2020 war die Wirtschaft der 19 Euroländer geschrumpft, und zwar um 0,7 Prozent. Ökonomen sprechen von einer Rezession, sobald die Wirtschaftsleistung in zwei aufeinanderfolgenden Quartalen zurückgeht. Angesichts fortschreitender Impfungen und mehr Lockerungen des öffentlichen Lebens rechnen Experten im Jahresverlauf wieder mit Wirtschaftswachstum. – BR

Kommentar verfassen